Gettengrüner Wehrleute ziehen Bilanz

Wieder einmal liegt ein einsatzreiches Jahr hinter der Ortswehr Gettengrün. Insgesamt 16 Mal ertönte 2019 die Sirene im 170-Seelen-Dorf.

jhv gettengrn 1Wehrleiter Jürgen Schreiner ließ in seinem Rechenschaftsbericht verkünden, dass die Kameraden zum Glück aber nur zu vier Einsätzen ausrücken mussten. Darunter waren je zwei technische Hilfeleistungen, durch umgestürzte Bäume und zwei gemeldete Brände, welche sich im Nachhinein als angemeldete Lagerfeuer entpuppten.

Neben den Realeinsätzen, bildeten sich die Kameraden bei zahlreichen Übungs- und Schulungsstunden weiter. Dass gut ausgebildete Kameraden in Gettengrün unerlässlich sind, betonte Stadtwehrleiter Steffen Neudel in seinen Worten. Als einziger Ortsteil, ist Gettengrün von der Stammwehr Adorf nicht in der gesetzlichen Frist zu erreichen. Umso erfreulicher, dass auch im Jahr 2020 mit Pascal Fläschendräger ein weiterer junger Kamerad in die Feuerwehr aufgenommen werden konnte. Er wurde zugleich zum Feuerwehrmann-Anwärter befördert. Dadurch steigt die Zahl der aktiven Wehrleute auf 17 (10 % der Dorfbevölkerung). Außerdem wurden Stefan Männel zum Feuerwehrmann und Jens Fügemann zum Löschmeister befördert.

Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst, davon die meisten Jahre als Teil der Wehrleitung, wurde Günter Haller mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold und einer finanziellen Zuwendung der Stadt Adorf geehrt. Außerdem feierte Eric Schreiner sein 10jähriges Dienstjubiläum und erhielt dafür das Ehrenzeichen in Bronze.

jhv gettengrn 2Bürgermeister Rico Schmidt bedankte sich abschließend bei den Kameraden für die geleistete Arbeit im zurückliegenden Jahr und übergab den Kameraden einen kleinen Zuschuss. Nachdem sich Wehrleiter Jürgen Schreiner für die langjährige gute Zusammenarbeit mit der Stadt Adorf und der Adorfer Wehr bedankte, ging es zum gemütlichen Teil des Abends über.

So kann man allen Kameraden nur wenige Einsätze und allezeit Gesundheit wünschen, dass sie immer erfolgreich und fit von ihren Einsätzen zurückkehren. Unter dem Leitsatz der Feuerwehr: Gott zur Ehr' dem Nächsten zur Wehr.

Letzter Einsatz

Dachstuhlbrand

Nr.: 18
Einsatzart: Brand
Einsatzumfang: mittel
Datum: 31.03.2020 03:51
Einsatzort: Elstertal
Fahrzeuge: ELW, HLF 20/16, TLK 23/12, RW 2, MLF

Um 3:51 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehren Adorf, Leubetha, Marieney, Oelsnitz und Unterwürschnitz zu einem Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses in Elstertal alarmiert. Die Adorfer Kameraden rückten mit dem gesamten Löschzug (ELW, HLF20, MLF UND TLK) sowie dem Rüstwagen, die Kameraden aus Leubetha mit dem TSF aus.
Beim Einteffen der ersten Kräfte zeigte starke Rauchentwicklung, dass dies ein längerer Einsatz werden sollte und nur Augenblicke später durchbrach der Brand das Dach und es schlugen offene Flammen in den Nachthimmel.

Aktuelles

Gettengrüner Wehrleute ziehen Bilanz

Wieder einmal liegt ein einsatzreiches Jahr hinter der Ortswehr Gettengrün. Insgesamt 16 Mal ertönte 2019 die Sirene im 170-Seelen-Dorf.