banner_1.jpg

Um 17:02 Uhr wurde die FFw Adorf über Sirene und Funkmeldeempfänger zu einem Brand in Marieney alarmiert. Bereits auf der Anfahrt zeichnete sich ein größerer Einsatz ab, denn die Rauchwolke war weithin sichtbar. Vor Ort wurden die Kameraden mit einer Scheune in Vollbrand, einem bedrohten Propangas-Tank und dem Übergreifen des Feuers auf ein angrenzendes Wohnhaus konfrontiert. Die Bewohner des betroffenen Hauses wurden vorsorglich vom Rettungsdienst behandelt, da sie Rauchgase eingeatmet haben. 

 Außer der FFw Adorf waren die Feuerwehren Leubetha, Marieney, Unterwürschnitz und Markneukirchen, sowie zahlreiche Kräfte von Rettungsdienst und Polizei im Einsatz. Gegen 20:30 Uhr konnte die Einsatzstelle der FFw Marieney zur Brandwache übergeben werden. Nach der Rückfahrt und dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft aller Fahrzeuge war der Einsatz für die FFw Adorf gegen 21:15 Uhr beendet.

  • 7e737251-83be-4e71-9ca1-b64b502d3308

Wir bedanken uns bei allen Anwohnern, die die Kameraden mit Getränken und warmen Speisen versorgten.

Medieninformation der Polizei Sachsen
Artikel der Freien Presse