PSX_20171126_000149.jpg

12.04.2018 Verkehrsunfall

Gegen 12 Uhr wurden die Kameraden über Funkmeldeempfänger zu einem Verkehrsunfall in die Elsterstraße alarmiert. Nach einem Auffahrunfall liefen Betriebsstoffe aus, die von den Kameraden mit Bindemittel beseitigt wurden. Die Feuerwehr Adorf war mit ELW und HLF 20/16 im Einsatz.

 

  • 20180412_VKU_1
  • 20180412_VKU_2
  • 20180412_VKU_3

13.04.2018 Schornsteinbrand

Gegen 20:45 Uhr wurden die Kameraden über Sirene zu einem Schornsteinbrand nach Wohlbach alarmiert. Kurz vor Erreichen der Einsatzstelle kam die Meldung der ebenfalls alarmierten Markneukirchner Kameraden "Ausreichend Kräfte vor Ort, Einsatzabbruch für nachrückende Einheiten." Die Feuerwehr Adorf war mit ELW, TLK 23/12, HLF 20/16 und TLF im Einsatz.

23.03.2018 Wohnhausbrand

Um 10:41 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehr Adorf und der Ortsteilwehren zu einem Wohnungsbrand in die Bürgermeister-Todt-Straße in Adorf alarmiert. Noch auf dem Weg zum Einsatzort wurde von Mittelbrand auf Großbrand hochgestuft und die Feuerwehr Markneukirchen nachalarmiert. 

Vermutlich auf dem Balkon im 1. OG brach Feuer aus und griff schnell auf eine benachbarte Wohnung über. Die Kameraden konnten ein Übergreifen auf weitere Gebäude verhindern. Das Haus ist aber für zwei Familien unbewohnbar geworden. Die Stadt Adorf und die Wohnungsgesellschaft Adorf/Vogtl. stellten Ausweichunterkünfte bereit und auch für den betroffenen Friseursalon im Erdgeschoss konnten Ausweichräume in der Schillertsr. 23 gefunden werden.

Weiterlesen

Feuerwehr Adorf zieht Bilanz

Am 03.02.2018 trafen sich die Kameradinnen und Kameraden sowie die Mitglieder des Feuerwehrvereins im Schulungsraum des Gerätehauses der Feuerwehr Adorf, um Rückschau auf die geleistete Arbeit des vergangenen Jahres 2017 zu halten. Als Gäste begrüßten wir den Bürgermeister der Stadt Adorf, Herrn Rico Schmidt, einige Stadträte, den Inspektionsbereichsleiter Kameraden Heinritz, die Wehrleitungen der Ortsteilfeuerwehren, sowie Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Krásná. Ein arbeitsreiches Jahr geht für die Freiwillige Feuerwehr Adorf zu Ende.

Weiterlesen

17.02.2018 Schornsteinbrand

Um 20.40 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehr Adorf über Sirene und Funkmeldeempfänger zu einem Schornsteinbrand nach Marieney in die Schönecker Straße alarmiert. Mit Hilfe des Hubrettungsfahrzeug TLK 23/12 gelangten die Adorfer Kameraden an den brennenden Schornstein.

Mit dem Essenkehrgerät beseitigte man den glühenden Ruß aus der Esse. Danach erfolgte die Übergabe an den Schornsteinfeger. Neben den Adorfer Kameraden waren die Feuerwehren aus Marieney, Leubetha und Schöneck am Einsatzort. Die Feuerwehr Adorf war mit dem  ELW, dem HLF 20/16, dem TLK 23/12, sowie dem TLF im Einsatz.

So oft alarmiert wie noch nie

Die Gettengrüner Wehrleute hielten am 9. Februar 2018 ihre jährliche Hauptversammlung in der „Alten Schule“ in Gettengrün ab. Neben den Kameraden aus den eigenen Reihen, durfte Ortswehrleiter Jürgen Schreiner auch Adorfs Bürgermeister Rico Schmidt, Stadtwehrleiter Steffen Neudel und die Wehrleitung der Ortswehr Adorf, bestehend aus Mark Träger und Florian Fischer, begrüßen. Es liegt ein sehr einsatzreiches Jahr hinter der Ortswehr Gettengrün. Insgesamt 16 Mal erklangen im Dorf die Sirene und parallel dazu die Piepser der Kameraden. Glücklicherweise mussten die Wehrleute nur dreimal ausrücken. Bei den anderen Einsätzen handelte es sich entweder um einen Fehlalarm bzw. waren genügend Kräfte vor Ort.

Weiterlesen

02.02.2018 Verkehrsunfall

Um 13.55 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehr Adorf und Leubetha über Funkmeldeempfänger zu einem Verkehrsunfall auf die B92 bei Rebersreuth alarmiert. Der Fahrer eines Pkw Mitsubishi befuhr die Bundesstraße in Richtung Adorf.

In Höhe des ehemaligen  Imbisses "Euro-Bar " kam der Fahrer des Pkw aus bisher nicht bekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzte einen Abhang hinab und blieb auf dem Fahrzeugdach liegen. Als die Kameraden am Einsatzort eintrafen, war der Fahrer bereits aus dem Fahrzeug befreit und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Die Kameraden stellten den Brandschutz sicher, klemmten die Batterie vom verunfallten Fahrzeug ab und sicherten die Unfallstelle. Die Kameraden der Feuerwehr Adorf waren mit dem ELW, dem HLF 20/16 und dem RW 2, die Kameraden aus Leubetha waren mit dem TSF im Einsatz.

  • 2018_02_02_vku_b92_11
  • 2018_02_02_vku_b92_21
  • 2018_02_02_vku_b92_31
  • 2018_02_02_vku_b92_41

31.01.2018 Verkehrsunfall

Um 13.15 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehr Adorf über Funkmeldeempfänger zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 92, Ortsausgang Adorf in Richtung Bad Elster alarmiert. Ein Pkw BMW fuhr in Richtung Bad Elster.

Aus unbekannter Ursache kam der Fahrer plötzlich auf die linke Fahrbahnseite und streifte einen Pkw Mitsubishi. Mit dem dahinter fahrenden Pkw VW kam es dann zum Zusammenstoß. In der Folge stürzte der Pkw VW einen Abhang hinab und blieb auf der Fahrerseite liegen. Als die Kameraden am Einsatzort eintrafen war die Fahrerin bereits aus dem Fahrzeug befreit und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Die Kameraden stellten den Brandschutz sicher, klemmten von den verunfallten Fahrzeugen die Batterien ab und sperrten die Straße ab. Die Feuerwehr Adorf war mit dem ELW, dem HLF 20/16 sowie dem RW 2 im Einsatz.

  • 2018_01_31_vku_b92_11
  • 2018_01_31_vku_b92_21
  • 2018_01_31_vku_b92_31
  • 2018_01_31_vku_b92_41

 

Jahreshauptversammlung der FFw Freiberg

Am Freitag, dem 19.01.2018 fand unsere Jahreshauptversammlung statt. Zu Beginn begrüßte unser Wehrleiter Hans-Jürgen-Schneider unseren Bürgermeister Rico Schmidt, den Stadtwehrleiter Steffen Neudel, den Ortswehrleiter Mark Träger, seinen Stellvertreter Florian Fischer, Daniel Schneider für das Ordnungsamt der Stadtverwaltung und den Vorsitzenden des Feuerwehrvereins Martin Geipel aufs Herzlichste. In seinem abschließenden Bericht über das Jahr 2017 erwähnte er die gut besuchten Schulungen, die Arbeitseinsätze und die gemeinsamen Einsätze mit der Feuerwehr Adorf zum Wohl und Schutz der Bevölkerung.

Weiterlesen

21.12.2017 - Wohnungsbrand

Über Sirene und Funkmeldeempfänger wurden die Kameraden der Feuerwehr Adorf um 12.45 Uhr zu einem Wohnungsbrand an den Kuhberg in Bad Elster allarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort konnte eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohneinheit im Erdgeschoss wahrgenommen werden.

Die vorrückenden Kräfte aus Bad Elster konnten die Bewohnerin unter schwerem Atemschutz aus der völlig verrußten Wohnung befreien und zur weiteren Behandlung dem Rettungsdienst übergeben. Über einen aufgebauten Innenangriff und den Balkon wurde mit der Ablöschung des Brandherdes begonnen. Zur Brandursachse konnte die Polizei zum derzeitigen Stand keine Auskünfte machen. Der durch den Brand verursachte Sachschade soll sich auf ca. 70.000 Euro belaufen. Die Feuerwehr Adorf war mit dem ELW, dem TLK 23/12, dem HLF 20/16 und dem TLF im Einsatz. Außerdem waren Kräfte aus Bad Elster, Sohl und Mühlhausen angerückt.

  • 2017_12_21_wohnungsbrand_bad_elster_11
  • 2017_12_21_wohnungsbrand_bad_elster_21
  • 2017_12_21_wohnungsbrand_bad_elster_31
  • 2017_12_21_wohnungsbrand_bad_elster_41