Neuwahlen bei Jahreshaupt­­­versammlung in Leubetha

31 Mitglieder, darunter 24 aktive Kameraden, wurden zur Jahreshauptversammlung ins Gerätehaus Leubetha am 11.01.19 eingeladen.

leubetha jhv 1Nach der Begrüßung durch Wehrleiter Holger Kolbe wurde Rückschau auf das vergangene Jahr 2018 gehalten. Hinter der Wehr aus Leubetha liegt ein sehr einsatzreiches Jahr. Insgesamt gab es 24 Alarmierungen.

Zwölfmal war das Auslösen einer Brandmeldeanlage Schuld am Alarm. Außerdem wurden die Kameraden zu vier technischen Hilfeleistungen (Unfälle), einer Türnotöffnung, drei Alarmierungen bei Hochwasser sowie vier Brandeinsätzen gerufen.

Der Brand eines Wohn- und Geschäftshaus in Adorf und der Scheunenbrand in Marieney gehörten zu den größeren Einsätzen in den letzten Jahren.

Unvergessen wird auch der 24.05.18 bleiben. Nach einem heftigen Unwetter waren im Ortsgebiet die Straßen überflutet, sowie viele Keller voll Wasser gelaufen. Bis tief in die Nacht war die Feuerwehr im Einsatz.

Zur diesjährigen Hauptversammlung wurde Tobias Ittner für 10 Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet. Erfreulich ist auch, dass mit Leon Kunstmann ein weiterer Kamerad in die Wehr aufgenommen wurde, denn ein gesunder Mix aus jungen und erfahrenen Kameraden sichert den Fortbestand jeder Wehr.

leubetha jhv 2Als nächster Tagesordnungspunkt stand die Wahl der Wehrleitung auf dem Programm.

Zum Bedauern der Kameraden hat sich Holger Kolbe nach 21 Jahren als Wehrleiter entschieden, sein Amt abzugeben. Als Wehrleiter war er maßgeblich an der Renovierung des Gerätehauses und der Anschaffung des Tragkraftspritzenfahrzeuges beteiligt.

Außerdem schaffte er es, die Mitglieder der Ortswehr zu einer gut funktionierenden Gruppe auszubilden. Er versprach, sein Wissen und seine Erfahrung auch weiterhin zur Verfügung zu stellen.


Als Wehrleiter hinterlässt er große Fußspuren, die in Zukunft der neue Wehrleiter Thomas Muck ausfüllen muss. Ihm zur Seite steht weiterhin Marco Kunstmann als Stellvertreter. Der beratende Feuerwehrausschuss wird durch Torsten Ittner und Erik Ludwig gebildet.

Abschließend bekam Holger Kolbe ein Dankeschön für seine langjähre und geschätzte Arbeit überreicht.