Feuerwehr Adorf zieht Bilanz

Am 01.02.2020 trafen sich die Kameradinnen und Kameraden, die Mitglieder des Feuerwehrvereins e.V., sowie die Angehörigen der Jugendfeuerwehr im Schulungsraum des Gerätehauses der Feuerwehr Adorf, um Rückblick auf die geleistete Arbeit des vergangenen Jahres 2019 zu ziehen. Als Gäste konnten wir den Bürgermeister der Stadt Adorf, Herrn Rico Schmidt, einige Stadträte, den Kameraden Reichelt vom Kreisfeuerwehrverband, den Inspektionsbereichsleiter Kameraden Heinritz, sowie zwei Kameradinnen der Feuerwehr Krasna begrüßen.

jhv2020 1Das Jahr 2019 begann gleich mit einem Höhepunkt für die Kameraden der Feuerwehr Adorf. Am 26.01.2019 wurde das neue Löschfahrzeug MLF übergeben und die Einweihung des Anbaus am Gerätehaus in einer feierlichen Form vollzogen. Zu diesem Anlass waren viele befreundete Nachbarwehren, die Partnerfeuerwehr aus Adorf/Erz., sowie eine Abordnung der Feuerwehr Krasna erschienen.

In seinem Rechenschaftsbericht beleuchtete der Ortswehrleiter Kamerad Träger das vergangene Jahr noch einmal. Die Feuerwehr Adorf zählt per 31.12.2019 50 Kameradinnen und Kameraden. Im Einzelnen sind das:

  • 40 aktive Feuerwehrdienstleistende (davon 6 Kameraden mit Doppelmitgliedschaft)
  • 10 Alterskameraden über 65 Jahre

Die Kameraden der Adorfer Wehr absolvierten im Jahr 2019 insgesamt 114 Einsätze, Dienste und sonstige Veranstaltungen, die sich wie folgt aufgliedert

  • 29 Pflichtdienste
    • 1 Mitgliederversammlung
    • 8 Schulungsdienste
    • 14 Übungsdienste
    • 5 Arbeitseinsätze
    • 1 Winterübung
  • 85 Einsätze mit Alarmierung über Sirene, Funkmeldeempfänger bzw. stille Alarmierung. Im Einzelnen waren das:
    • 8 Brände
    • 28 Fehlalarme (25  Brandmeldeanlagen)
    • 49 Technische Hilfeleistungen und Verkehrsunfälle

Weiterhin wurden 26 sonstige Veranstaltungen, Feiern und Vergnügen durchgeführt. Die Anzahl der Brände hat abgenommen. Von 15 im Jahr 2018 auf acht im Jahr 2019. Bis auf einen Großbrand am 14.09.2019 in Oelsnitz, die ehemalige Wetzstein-Brauerei, waren der Rest Klein- und Mittelbrände. Die Zahl der Fehlalarmierungen ist gleich nahezu geblieben (2018 27, 2019 28). Auch die Zahl der Verkehrsunfällen blieb fast gleich (2018 8, 2019 9). Bei zwei Unfällen am 07.01. auf der Markneukirchner Straße und am 15.04. in Rebersreuth mussten Personen mit hydraulischen Rettungsgeräten aus den Fahrzeugen befreit werden. Bei den restlichen Unfällen handelte es sich um Aufräumungsarbeiten, Absicherung der Unfallstelle, sowie Beseitigung ausgelaufener Betriebsflüssigkeiten. Das Spektrum der technischen Hilfeleistungen erstreckt sich auf die Beseitigung von Sturmschäden und Ölspuren, den Tragehilfen für den Rettungsdienst und Türöffnungen. Alle Einsätze konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Jedoch können größere Einsätze während der Arbeitszeit nicht mehr ohne Nachbarschaftshilfe bewältigt werden, da viele Einsatzkräfte am Tage nicht verfügbar sind. Auch bei sonstigen Veranstaltungen waren die Adorfer Kameraden präsent z.B. am 01.04. Großübung an der Vogtland-Klinik Bad Elster, am 01.06. 90jähriges Jubiläum der Feuerwehr Sohl, am 08. und 09.06. beim Florianfest in Adorf/Erz., beim Löschangriff am 15.06. in Remtengrün, am 20.06. Beteiligung am „Schönbacher Tag“ in Krasna. Am 11.10. fuhren vier Kameraden zur Florian-Messe nach Dresden. Der Feuerwehrausschuss kam im Jahr 2019 zu fünf Sitzungen zusammen. Themen waren Neuanschaffungen und personelle Probleme. Dies ist ein kurzer Auszug aus der Arbeit der Kameraden der Feuerwehr Adorf.

Die Jugendfeuerwehr zählt per 31.12.2019 22 Kinder und Jugendliche. Sie hat sich zu einer schlagkräftigen Truppe entwickelt. Es wurden im vergangenen Jahr 25 Übungs- und Schulungsdienste durchgeführt. Auch andere Veranstaltungen wurden organisiert und durchgeführt. Der Höhepunkt war das traditionelle Zeltlager in Weidigt. Vom 07.08. bis 11.08. verbrachten die Jungkameraden mit der Jugendleitung und einigen fleißigen Helfern ein paar schöne Tage bei Sport, Spiel und feuerwehrtechnischer Ausbildung. Ausfahrten zur Berufsfeuerwehr Asch, sowie zur Florian-Messe nach Dresden, mit anschließendem Besuch der Flughafenfeuerwehr Dresden standen auf dem Plan. Zum Ausscheid im Löschangriff am 15.06. in Remtengrün beteiligte sich die Jugendfeuerwehr mit einer Gruppe. Sie boten hierbei eine super Leistung und verpassten lediglich um 0,4 Sek. die Zeit der drittplatzierten Männermannschaft. Die Jahresabschlussübung wurde am 25.10. in der Straßenmeisterei durchgeführt.

Von der Vereinsarbeit im vergangenen Jahr 2019 berichtete der Vorsitzende Kamerad Geipel. Der Verein zählt per 31.12.2019 100 Mitglieder, die sich wie folgt aufgliedern:

  • 38 aktive Mitglieder
  • 35 fördernde Mitglieder und
  • 27 Ehrenmitglieder

jhv2020 2Auch in der Vereinsarbeit konnten im vergangenen Jahr viele Aktivitäten verzeichnet werden. Es wurden verschiedene Feste und Veranstaltungen organisiert und durchgeführt. z. B. am 19.01. Knut-Fest, am 02.02. Jahreshauptversammlung, am 03.03. Beteiligung am Faschingsumzug des ACV mit einem Bild, am 07.03. hatten die Kameraden aus Krasna zu einem Kegelabend nach Asch eingeladen. Wegen Baumaßnahmen am Gerätehaus mussten wir mit unserem traditionellen Höhenfeuer am 30.04. auf den Platz oberhalb des Schützenhauses ausweichen. Am 05.07. wurden einige Kameraden zu einer außergewöhnlichen Hilfeleistung gebeten. Die buddhistischen Mönche vom Schützenhaus fragten, ob wir ihnen beim Transport einer 800 kg schweren Buddha-Figur helfen könnten. Gemeinsam und nur mit Muskelkraft wurde die Statue auf ihren vorgesehenen Platz transportiert. Am 14.09. führten wir im Rahmen des Stadt- und Gewerbefestes unseren Tag der offenen Tür durch. Zahlreiche Gäste konnten die neugeschaffenen Räume des Gerätehauses, sowie das neue Löschfahrzeug betrachten. Richtiges Verhalten bei verschiedenen Bränden im Haushalt demonstrierten die Kameraden. Zur Unterhaltung spielte die Kapelle "Böhmische Vogtländer". Auch für das leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt. Unsere Vereinsausfahrt führte uns dieses Jahr am 28. und 29. 09. in den Bayrischen Wald. Die Weihnachtsfeier am 07.12., die Beteiligung am Weihnachtsmarkt in Krasna waren weitere Veranstaltungen, an denen sich der Verein beteiligte. Die letzte Veranstaltung für die Adorfer Kameraden im Jahr 2019 war der Weihnachtsmarkt. Hier nahmen wir wieder mit einem Stand in der Hellgasse teil. Der Vorstand des Feuerwehrvereins kam im vergangenen Jahr zu vier Sitzungen zusammen. Hier wurden die Vorbereitungen für die kommenden Veranstaltungen geplant.

Im Anschluss wurden Neuaufnahmen, Beförderungen und Auszeichnungen vorgenommen.

Neuaufnahmen in den Verein
Franz Höwer, Danny Cihak, Rene Süss, Sebastian Schneidenbach, Alexander Förster, Luisa Uebel, Michael Pohl

Auszeichnungen
Klaus Kolbe, für 60 Jahre Zugehörigkeit
Lothar Dietz, für 50 Jahre Zugehörigkeit

Beförderungen

Alexander Förster zum Feuerwehrmann-Anwärter
Holger Weigert zum Feuerwehrmann
Marcus Dölling zum Löschmeister