Verbranntes Essen

Einsatzart: Brand
Datum: 22.07.2019 18:31

Zu einem Brand in der Lessingstraße wurden die Kameraden aller Ortswehren heute um 18:31 Uhr alarmiert. Die Einsatzmeldung ließ verbranntes Essen auf dem Herd vermuten und dies bestätigte sich auch. Leider war die Wohnung aber so stark verraucht, dass die Einsatzkräfte die Wohnung nur unter Atemschutz betreten konnten. Der Brand konnte mit geringsten Mitteln gelöscht werden. Um die Wohnung von Rauch zu befreien, musste ein Drucklüfter eingesetzt werden. Die Wohnung konnte anschließend den Bewohnern wieder übergeben werden. Diese dürften allerdings noch einige Zeit mit den Folgen der Verrauchung zu kämpfen haben.

Ein Heimrauchmelder hätte diese massive Verrauchung mit all ihren Folgen und wahrscheinlich auch den Feuerwehreinsatz verhindern können, doch diese sind in Sachsen als einzigem Bundesland derzeit nur für Neu- und Umbauten vorgeschrieben.

Im Einsatz waren ca. 30 Kameraden der Wehren Adorf, Freiberg und Leubetha, sowie Rettungsdienst und Polizei für ca. eine Stunde.