Freiwillige Feuer­wehr Adorf/Vogtl. - Eine starke Gemein­schaft

ffw einsatzabteilungDas Feuerwehrwesen ist eine Pflichtaufgabe der Stadt, und die Freiwillige Feuerwehr Adorf/Vogtl. ebenso eine Einrichtung der Stadtverwaltung wie Bauhof und Einwohnermeldeamt. Im Unterschied zu den Rathausabteilungen jedoch, werden die teilweise sehr verantwortungsvollen Aufgaben nicht von fest angestellten Beschäftigten erledigt, sondern von ehrenamtlichen Helfern. Oberster Feuerwehrmann ist der Bürgermeister. Gemeinsam mit dem Stadtrat und den Rathausmitarbeitern unterstützt er das Engagement der Feuerwehrleute im Ehrenamt.

Schon seit dem Jahr 1873 sorgen die Adorfer Wehrleute für das Wohl der Menschen in der Stadt, sie löschen Brände, kämpfen mit Hochwasser, retten Tiere und helfen bei Unfällen. Die vielen gemeinsamen Einsätze der Feuerwehrmänner schweißen sie zu einer starken Gemeinschaft zusammen.

Wie jede andere freiwillige Feuerwehr im ländlichen Raum hat auch die Adorfer Wehr ein großes Personalproblem. Studenten oder Auszubildende zieht es in die größeren Städte, da die Voraussetzungen für einen einfacheren Karrierestart vielmals besser sind, als in der weitläufigen Gegend des Vogtlandes. Selbst langjährige Mitglieder der Feuerwehr sind oft aus beruflichen Gründen nicht in der Wehr zu halten. 
Deshalb würde sich die Freiwillige Feuerwehr Adorf/Vogtl. einschließlich aller Ortswehren jederzeit über interessierte und einsatzbereite Mitbürger, als Verstärkung in den jeweiligen Wehren, sehr freuen. 

Der Leitspruch der Feuerwehr zählte in der Vergangenheit, zählt in der Gegenwart und zählt in Zukunft:

Gott zur Ehr' dem Nächsten zur Wehr!

Letzter Einsatz

Verschmutzte Fahrbahn

Nr.: 65
Einsatzart: Techn. Hilfeleistung
Einsatzumfang: klein
Datum: 30.10.2022 23:22
Einsatzort: Adorf, B92
Fahrzeuge: ELW, HLF 20/16
Aktuelles

Wie die Profis ...

… der Berufsfeuerwehr wollten die Kameradinnen und Kameraden eine 24-Stunden-Schicht auf Wache und mit reichlich Einsätzen erleben. Also hat sich die Jugendleitung Gedanken gemacht und einen BF-Tag organisiert.

Am Freitag (21.10.22) war es soweit. Die Kinder rückten ab 16 Uhr in das Gerätehaus ein. Ihre erste Aufgabe bestand darin, die Schlafplätze herzurichten bevor gegen 17 Uhr die Aufteilung auf die einzelnen Fahrzeuge erfolgt. Wie bei den Profis hatte nun jede(r) einen festen Platz auf ELW, HLF, MLF, Drehleiter, Rüstwagen oder dem TSF aus Gettengrün, das zusätzlich zur Verfügung stand. Auch der Rettungsdienst war dabei, so wurde durch die Adorfer Rettungswache ein KTW zur Verfügung gestellt und durch einen aktiven Kameraden und Notfallsanitäter besetzt.