Gettengrüner Kameraden blicken auf ein einsatzreiches Jahr zurück

Die Gettengrüner Wehrleute hielten am 8. Februar 2019 ihre jährliche Hauptversammlung in der „Alten Schule“ in Gettengrün ab. Neben den Kameraden aus den eigenen Reihen, durfte Ortswehrleiter Jürgen Schreiner auch Adorfs Bürgermeister Rico Schmidt, Stadtwehrleiter Steffen Neudel und den Adorfer Ortswehrleiter Mark Träger begrüßen. Es liegt ein sehr einsatzreiches Jahr hinter der Ortswehr Gettengrün. Insgesamt 19 Male erklangen im Dorf die Sirene und parallel dazu die Piepser der Kameraden. Glücklicherweise mussten die Wehrleute nur viermal ausrücken. Bei den anderen Einsätzen handelte es sich entweder um einen Fehlalarm bzw. waren genügend Kräfte der Ortswehr Adorf vor Ort. Neben den Einsätzen und der Großübung wurde die Feuerwehr auch zu mehreren Hilfeleistungen zu Veranstaltungen im Ort gebraucht. Natürlich absolvierten die Kameraden auch turnusmäßige Schulungs- und Übungsstunden im vorigen Jahr.

 

Erfreulich aus Sicht der Kameraden, dass sich ein Gettengrüner im besten Feuerwehrmannalter dazu entschieden hat, sich der Ortswehr anzuschließen. Stefan Männel wird nach seiner absolvierten Grundausbildung die Gettengrüner Wehr auch im Einsatzfall unterstützen. Des Weiteren wurden die Kameraden Christoph Haller und Benny Schreiner für 10 Jahre treue Dienste zum Wohle der Feuerwehr ausgezeichnet. Ebenso durften sich die Gettengrüner Kameraden über eine finanzielle Anerkennung aus dem „Stadtsäckel“ von Bürgermeister Rico Schmidt freuen. Mögen die Einsatzzahlen im Jahr 2019 nicht weiter steigen und die Kameraden immer gesund und erfolgreich von ihren Einsätzen zurückkommen.

  • jhv_gettegruen_1
  • jhv_gettegruen_2

Simple Image Gallery Extended

Jahreshaupt­versammlung der Feuerwehr Adorf mit Vorstandswahl

foto 3Am 02.02.2019 trafen sich die Kameradinnen und Kameraden, sowie die Mitglieder des Feuerwehrvereins e.V. Adorf im Schulungsraum des  Gerätehauses der Feuerwehr Adorf, um Bilanz über die geleistete Arbeit des vergangenen Jahres 2018 zu ziehen. Als Gäste konnten wir den Bürgermeister der Stadt, Herrn Rico Schmidt, einige Stadträte, den Inspektionsbereichsleiter Kameraden Heinritz, die Wehrleitungen der Ortsteilfeuerwehren, sowie Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr aus dem tschechischen Krásná begrüßen. Eines der arbeitsreichsten Jahre geht für die Freiwillige Feuerwehr Adorf zu Ende. Unser neues Löschfahrzeug GW-L2 konnten wir am 04.12.2018 in Rendsburg abholen und das gemeinsame Projekt der Feuerwehren Krásná, Adorf und Bad Elster wurde erfolgreich abgeschlossen. Das heißt aber nicht, dass die Verbindung ebenfalls beendet ist. Pläne zur weiteren Zusammenarbeit bestehen schon.

Weiterlesen

Doppelte Freude bei Adorfs Floriansjüngern

20190126 1Die Stadt Adorf/Vogtl. investierte im vergangenen Jahr große Summen in die Feuerwehr. Profitieren werden davon nicht nur die Kameraden. Durch eine vielschichtige Beladung des neuen Feuerwehrfahrzeuges und mehr Raum durch die Erweiterung des Gerätehauses entspannen sich viele Positionen. Nun wurde den Kameraden beides in einem Akt offiziell übergeben.

Mit der Anschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeuges und Fertigstellung einer damit verbundenen Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses wurden zwei große Projekte für die Freiwillige Feuerwehr Adorf zum Abschluss gebracht. Am Samstag fanden die Übergabe des Fahrzeuges und zugleich die Einweihung des Erweiterungsbaus statt.

Weiterlesen

Besuch der Jahreshaupt­versammlung der Feuerwehr Krasna

Seit nunmehr vier Jahren besteht im Zuge eines grenzüberschreitenden Projekts zwischen den Feuerwehren aus dem tschechischen Krasna, Bad Elster und Adorf eine Partnerschaft, die im Rahmen des Kooperationsprogramms zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der tschechischen Republik 2014 - 2020 im Rahmen des Ziels europäische territoriale Zusammenarbeit aus Mitteln der europäischen Union und des europäischen Fonds für regionale Entwicklung stattfindet. Aus dieser Partnerschaft zwischen den Wehren aus Krasna und Adorf entwickelte sich im Laufe der Jahre eine enge Freundschaft, die weit über das feuerwehrtechische Gebiet hinaus geht und sich auf gesellige und private Begegnungen ausgeweitet hat. Viele gemeinsame Veranstaltungen wurden in den vergangenen Jahren von den Kameraden der Wehren organisiert. Selbstverständlich fand zu diesen Veranstaltungen ein reger Besucheraustausch statt.

Weiterlesen